Simon Kalisch

Simon_KalischProjektassistent
BioMedizinZentrum Ruhr
Universitätsstraße 136
44799 Bochum
fon: +49 (0)234 45273-0
fax: +49 (0)234 45273-99
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Simon Kalisch unterstützt das Team der contec im Geschäftsbereich Gesundheitswirtschaft. Als Teamassistent erarbeitet und bearbeitet er selbstständig Projekte und unterstützt die Berater bei den verschiedenen Organisations- und Prozessanalysen.


Qualifikationen und Praxis

Nach dem Studienabschluss als Bachelor of Arts in den Fächern Sozialpsychologie und Pädagogik (Schwerpunkte: gesundheitliche Arbeitsbelastung von Arbeitnehmern, pädagogische Organisationsberatung) richtete er seinen fachlichen Schwerpunkt im Master-Studium auf die Gesundheitswirtschaft. Auf Grundlage verschiedener Weiterbildungsmaßnahmen erwarb er eine umfangreiche betriebs- und volkswirtschaftliche Wissensbasis, welche er bei der Organisations- und Prozessberatung verschiedener medizinischer Einrichtungen einbringt.

Referenzprojekte

  • Prozessanalyse und Prozessoptimierung
  • Case Management im Krankenhaus
  • Projektassistenz Interims- und Recovery-Management
  • Projektassistenz Restrukturierung / Implementierung einer ZNA
  • Geocoding - Ermittlung und Darstellung
  • von Marktpotentialen zur Positionierung eines Krankenhauses


Fachliche Schwerpunkte

  • Organisations- und Prozessberatung von Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen
  • Geokodierung von krankenhausspezifischen Daten
  • Elektronische Tätigkeitsanalysen im Zusammenhang mit PKMS
    (Pflegekomplexmaßnahmen-Score)
  • Reorganisation
 
Thomas Müller über strategische Nachfolgeplanung im Unternehmen

thumb_CI-20-2014_contecThomas Müller, Geschäftsführer der contec GmbH und Leiter der Personalberatung conQuaesso®, betont in Ausgabe 201/14 der CAR€ Invest die Notwendigkeit, ein Unternehmen proaktiv auf die Situation vorzubereiten, eine Schlüsselposition gegebenenfalls schnell neu besetzen zu müssen. Lesen Sie mehr über Regelungen zur Nachfolgeplanung und konkrete Handlungsempfehglungen hier im Artikel (PDF, 2 Seiten).

Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung von Vincentz Network, Redaktion CAR€ Invest.

Kontakt:

Thomas Müller

Grit Braeseke im Interview über "Neue Ausbildungsformate"

thumb_SP_10_2014_Millich_Ausbildungsformate_1028_1029Nadine Millich interviewt in "Die Schwester der Pfleger" die Leiterin des IEGUS-Instituts, Dr. Grit Braeseke, zur Entwicklung eines Ausbildungskonzepts für Healthcare Assistants. Lesen Sie hier den ganzen Artikel (PDF, 2 Seiten). Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung des Verlages Bibliomed, Redaktion "Die Schwester der Pfleger".

 

Kontakt:

Dr. Grit Braeseke bei IEGUS



 

MAIK - Münchner Außerklinischer Intensiv Kongress 2014

maikAm 24. und 25. Oktober findet bereits zum siebten Mal der MAIK - der Münchner Außerklinische Intensiv Kongress statt mit Referaten, Diskussionen, Workshops und einer großen  Industrieausstellung. Dr. Heiner Geißler, Bundesminister a.D., wird den Kongress eröffnen, Detlef Friedrich, Geschäftsführer der contec, wird wird am Samstag den Workshop „Die außerklinische Intensivversorgung in den Medien“ als Moderator begleiten.

Weiterlesen...
Gesundheit und Pflege der Zukunft: contec auf dem MDK-Kongress 2014

Am0 6. November 2014 findet der MDK Kongress 2014 "Gesundheit und Pflege der Zukunft" statt. Zusammen mit Dr. Monika Kücking (Leiterin der Abteilung Gesundheit beim GKV-Spitzenverband) und Dr. Gerhard Timm (Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft freie Wohlfahrtspflege e.V.) wird Detlef Friedrich den Round Table "Wie geht es weiter in der Qualitätssicherung" moderieren.

 

Termin:

06. November 2014

Veranstaltungsort:

Maritim Hotel Berlin

Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin

 

Weitere Informationen über den MDK Kongress 2014 finden sie unter: www.mdk-kongress.de

Neue contec-Studie: Vergütung von Führungskräften in der Sozialwirtschaft

Die Frage der Vergütung gewinnt in Zeiten des Personalmangels immer mehr an Bedeutung. Daher stellt sich die Frage, in welcher Form und Höhe die Vergütung für welche Position in der Sozialwirtschaft gezahlt wird.

Weiterlesen...