Gerhard Rode

Gerhard_RodeManagement- und Organisationsberater | Interim-Manager
BioMedizinZentrum Ruhr
Universitätsstraße 136
44799 Bochum
fon: +49 (0) 234 45273-0
fax: +49 (0) 234 45273-99
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Gerhard Rode kann als ausgebildeter Dipl.-Finanzwirt und Ökonom auf mehr als 18 Jahren Leitungserfahrung (Kaufmännischer Direktor und Geschäftsführer) in Akut- und Rehabilitationskliniken sowie in Einrichtungen der Sozialwirtschaft (insbesondere Komplexträger) zurückgreifen. Das Interim-Management in Verbindung mit seiner langjährigen Erfahrung als Krisenmanager sind die prägenden Merkmale seines umfassenden Leitungsprofils.

 

Qualifikationen und Praxis

Er hat das Studium der Finanzwirtschaft an der Fachhochschule für Finanzen in Münster als Diplom-Finanzwirt abgeschlossen. Nach dem Berufseinstieg als Betriebsprüfer in der Finanzverwaltung des Landes Nordrheinwestfalen folgte eine Tätigkeit als Organisationsleiter und langjährig als kaufmännischer Leiter bzw. Geschäftsführer von schwerpunktversorgenden Akutkliniken in öffentlich-rechtlicher und privater Trägerschaft sowie in Rehabilitationskliniken. Als Interim-Manager besitzt er umfassende und übergreifende Erfahrung in der strategischen Ziel- und Entwicklungsplanung und Umsetzung von Veränderungsprozessen in Kliniken der Akutversorgung, Psychiatrie und Rehabilitation sowie in der Leitung von Komplexträgereinrichtungen der Sozialwirtschaft. Ein weiterer Schwerpunkt sind Strategie-, Prozess- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im niedergelassenen Arztpraxen-Bereich.

 

Referenzprojekte

  • Reorganisation einer Psychiatrischen Fachklinik eines Komplexträgers (Rheinland Pfalz)
  • Interim Management (GF Zentralverwaltung) Caritasverband in Nordrheinwestfalen
  • Organisations- und Personalentwicklungen
    - Strategie- und Prozessberatung, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Personalbedarfsermittlung / Dienstplangestaltung von Dialyse-Zentren/-Praxen  in Rheinland Pfalz und in Berlin
    - Insourcing u.Outsourcing radiologischer Abteilungen in Baden-Württemberg
    - Reorganisation Notfallambulanz, Niedersachsen
  • Interim Management (GF) Entwicklung schwerpunktversorgende Akutklinik eines privaten Klinikträgers in Niedersachsen
  • Interim Management (Prokurist) private Modellklinik als An-Institut der Universität Freiburg, Baden-Württemberg (Akut, Reha,Forschung)
  • Aufbau eines MVZ in privater Akutklinik, Niedersachsen
  • Entwicklung und Betrieb eines Zentrums für Ambulantes Operieren in Rheinland Pfalz
  • Sanierungsmanagement eines Klinikverbundes (Akut-, Reha- und Privatkliniken), Baden-Württemberg
  • Einrichtung einer dermatologischen Tagesklinik, Baden-Württemberg

Fachliche Schwerpunkte

  • Interim-Management auf Geschäftsführungs- und Verwaltungsleiterebene
  • Organisationsentwicklung (Strategie- und Prozessberatung inkl. Dienstplangestaltung); Personalentwicklung und Wirtschaftlichkeitsunter-suchungen in Arztpraxen (spez. Dialyse und Dermatologie)
  • Strategische Masterplanung von Akut-, Reha- und Psychiatrischen Fachkliniken
  • Vorbereitung, Durchführung und Begleitung von Fusionen, Aufbau von strategischen Allianzen, Kooperationen und Netzwerken (§§140a-d SGB V)
  • Aufbau und Entwicklung von Medizinischen Versorgungs- und Gesundheitszentren
  • Entwicklung und Begleitung von Integrationsmodellen
  • In- und Outsourcing von medizinischen, medizin-therapeutischen und Service-Leistungen
  • Personalmarketing
  • Führungsberatung
 
Gesundes Führen - ein Instrument zur Fachkräftesicherung

Unter diesem MottoLogo_LZG veranstaltet das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen am 10. September 2015 einen Workshop in Iserlohn. Dort referiert u. a. Dr. Thomas Müller, Geschäftsführer unserer Personalberatung conQuaesso®, zum Thema "Unternehmensnetzwerk Gesund Führen".

Weiterlesen...
Sozialpolitische Schriften, Band 92: Einrichtungen der stationären Altenpflege im Wandel – von Dr. Thomas Müller

Einrichtungen der stationären Altenpflege im Wandel – von Dr. Thomas Müller "Einrichtungen der stationären Altenpflege im Wandel" - unter diesem Titel erschien die Promotionsarbeit unseres Geschäftsführers Dr. Thomas Müller. Der Verlag beschreibt das Werk, das als Band 92 der Reihe "Sozialpolitische Schriften" im Verlag Duncker & Humblot erschien, so:

Thomas Müller untersucht Veränderungs- und betriebswirtschaftliche Anpassungsprozesse und deren Auswirkungen auf die Personalbeschaffung von Leitungskräften in Einrichtungen der stationären Altenpflege. Analytisch wird nachgezeichnet, dass vielschichtige Veränderungen umfassende betriebswirtschaftliche Anpassungsprozesse bedingten.

Weiterlesen...
neue caritas 11/2015: "Das Gehalt ist nicht alles" (Rezension unserer Vergütungsstudie)

neue caritas 11.2015, S. 42Die "neue caritas", herausgegeben vom Deutschen Caritasverband, geht in der aktuellen Ausgabe auf unsere jüngste Vergütungsstudie ein und nennt die wichtigsten Erkenntnisse, zum Beispiel die Bedeutung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auch, so fand das Autorenteam um Dr. Müller heraus,  empfinden Frauen ihr Gehalt häufiger als unangemessen niedrig als Männer dies tun. Lesen Sie hier den ganzen Artikel, wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung der Redaktion neue caritas.

Die contec Vergütungsstudie 2014 gibt's im contec-shop.

Innovationsmanagement in der Sozialwirtschaft - aktuelles Fachbuch von einem namhaften Autorenteam

Innovationsmanagement in der SozialwirtschaftProf. Dr. Gabriele Moos vom RheinAhrCampus Remagen und André Peters, langjähriger Mitarbeiter der contec und heute Finanzvorstand bei der Diakonie Baden, zeichnen gemeinsam als Herausgeber des Sammelbandes verantwortlich.

Der Verlag schreibt: Innovationen sind auch in der Sozialwirtschaft aktiv durch Managementprozesse aufzuspüren, zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Neue Lösungen, wie soziale Dienstleistungen organisiert, finanziert und erbracht werden können, sind gefragt. Erfolgreich sind Innovationen in der Sozialwirtschaft erst dann, wenn sich das „Neue“ als sinnvoll erweist und Einzug in die Praxis genommen hat.

Weiterlesen...
newsletter der Behindertenhilfe 2015.08 erschienen

newsletter_Behindertenhilfe_2015.08Der neue Newsletter der Behindertenhilfe ist erschienen und an die Abonnenten versandt worden. Sie können ihn hier anschauen/herunterladen.

Abo-Wünsche bitte an: news-behindertenhilfe@contec.de.