Startseite conZepte conZepte 02-2011 Gesucht: Eine neue Harmonie
Gesucht: Eine neue Harmonie Drucken E-Mail

Sektorübergreifende Versorgung braucht kreative Lösungswege

Seit Jahrzehnten wird sie gefordert, seit Jahren gibt es für sie mal mehr, mal weniger gesetzliche Möglichkeiten: Die sektorübergreifende Versorgung. Was für Akteure auf beiden Seiten der »Grenze« mal als wirtschaftliche Chance mal als ungewollte Konkurrenz, aber stets als Chance zur Optimierung der gesamten Versorgungskette wahrgenommen und diskutiert wird, stellt insbesondere für die Bereiche der psychiatrischen Versorgung, der Versorgung älterer Menschen mit Behinderung oder auch somatisch erkrankten Menschen mit demenzieller Zusatzdiagnose eine alltägliche Herausforderung dar.

Viel stärker als in rein somatischen Versorgungsbereichen besteht bei diesen Diagnosen bzw. Diagnosekombinationen die Notwendigkeit einer aufeinander und miteinander abgestimmten Versorgung. Zugang, Qualität, Information oder Finanzierung muss zwischen unterschiedlichen Ebenen reibungslos ineinander greifen, um eine optimale Versorgung zu realisieren. Die Sektorengrenze ist dann nicht nur lästige Finanzierungs- und Verwaltungsbremse, sondern zentrale Hürde auf dem Weg zu einer optimalen Versorgung.


Wie können somatische Häuser für die zunehmende Patientengruppe mit demenziellen Zusatzdiagnosen eine optimale und dennoch kostensparende Versorgung auch in den ambulanten Nach- und Weiterversorgungsbereich hinein sicherstellen? Wie kann die Kontinuität der Versorgung und deren sektorübergreifende Qualitätssicherung im (sozial)psychiatrischen Bereich gewährleistet werden? Einrichtungen auf beiden Seiten der Sektorengrenze insbesondere aber auch die Grenze durchdringende Komplexträger benötigen hier spezifische Unterstützung. Finanzierung, Prozessgestaltung, Qualitätsmanagement ... all diese Punkte müssen anhand unterschiedlicher rechtlicher und auch kultureller Rahmen betrachtet und optimiert werden.
Gesucht sind somit Lösungen, welche die unterschiedlichen Sektoren wie die Stimmen & Instrumente einer Orchesterpartitur zu einem Gesamtkunstwerk, einer neuen Harmonie zusammenführen.


Als Berater, der beide Seiten der Sektorengrenze seit Jahren begleitet, haben wir Ihnen hier einige Beiträge zusammen gestellt. Wir wünschen eine anregende Lektüre.

Ihr

Philip Schunke

 
Praktikumsplatz "last minute"

Ausschreibung_3026Beider unserer Personalberatung conQuaesso® ist kurzfristig (ab Mai) noch ein Praktikumsplatz zu vergeben. Alle Einzelheiten in der ausführlichen Ausschreibung.

"Potentiale nutzen" — contec Beraterin Pews in der Aprilausgabe der "Altenpflege" zur Prozessoptimierung in der Dienstplangestaltung

AP_04_2016_Pflegemanagement_PewsLesen Sie hier den ganzen Artikel (PDF, 4 Seiten), wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung von Vincentz network, Redaktion Altenpflege.

Für Fragen zum Thema steht Ihnen gern Barbara Pews, Management- und Organisationsberaterin der contec, zur Verfügung.

"Kennenlernen statt Kaffeekochen" - die Praktikumsbetreuung der contec

inqaJedes Jahr absolvieren bis zu zwei Dutzend Menschen ein Praktikum in der contec. Dieses große Interesse haben wir zum Anlass genommen, ein Auswahl- und Betreuungskonzept für Praktika zu entwickeln, das einen intensiven Einblick in den Unternehmensalltag bietet. Dieses Konzept wurde nun in die Datenbank "Top 100 - Impulse aus der Praxis" der Initiative neue Qualität der Arbeit aufgenommen.

Haben Sie Interesse an einem Praktikum bei contec? Werfen Sie einen Blick in unsere Stellenausschreibungen!

"Profitieren vom Blick über den Tellerrand" - das 4. EVR-Forum in der CAREkonkret

4evr_neveling_sIn Ausgabe 12/13 vom 18.03.2016 bereichtet CAREkonkret ausführlich über das 4. EVR-Forum. Lesen Sie hier den ganzen Artikel, wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung von Vincentz Network, Redaktion CAREkonkret.

conQuaesso Newsletter März 2016

Der newsletter_conQuaesso_2015.03 ist erschienen
und wurde an die Abonnenten versandt.

cqnewsl_2016.03

Hier kostenlos abonnieren.

Die bisherigen Ausgaben im Newsletter-Archiv.