Startseite conZepte conZepte 03-2011 Frust und Lust: Pflegebranche zwischen Abwarten und Eigeninitiative
Frust und Lust: Pflegebranche zwischen Abwarten und Eigeninitiative

Editorial

Warum müssen für eine Zeit der politisch leisen Töne so große Namen gewählt werden? Das »Jahr der Pflege« – es neigt sich nahezu geräuschlos dem Ende entgegen. Die Pflegebranche tut gut daran, ihre seit langem kultivierte Frustrationstoleranz weiter zu pflegen, angesichts nach wie vor fehlender struktureller Lösungen für die drängendsten Probleme. Und wenn die Akteure es richtig machen, heißt dies nicht abwarten, sondern im Bestehenden die besten individuellen Lösungen zu suchen.


Mit der aktuellen Ausgabe der conZepte wollen wir diesen Mutigen neue Ideen für den weiteren Weg an die Hand geben. Wir zeigen zum Beispiel, wie kreative Arbeitsmethoden für neue Lust auf Veränderung sorgen können (Gastbeitrag Vivantes, Seite 08) oder wie mit einem Workshop zum Thema Respekt die Zusammenarbeit der Mitarbeitenden gefördert wird (Seite 12). Der Mensch steht also, wie immer, im Zentrum. Mit Blick auf den Fachkräftebedarf widmen wir uns den Fragen, wie das web 2.0 für Personalmarketing genutzt (S. 37) und wie generationenorientiertes Personalmanagement zukunftsweisend gestaltet werden kann (S. 34).


Aus Mangel an politischen Schritten empfiehlt es sich für die Branche, selbst neue Lösungen anzugehen: Koo­perations- und Netzwerkmodelle (S. 26), ein effektives Belegungsmanagement (S. 18) oder eine Nischenstrategie (S. 24) sind dafür Beispiele.


Trotz träger politischer Entwicklungen gilt es, den Mut nicht zu verlieren. Denn es bestehen enorme Potenziale und kreative Ideen können den Unterschied zwischen unternehmerischem Stillstand und Erfolg bedeuten. Diesen kreativen Ideen widmen wir uns bei unserem 8. contec forum, das am 25. und 26. Januar 2012 in der Synagoge Oranienburger Straße in Berlin-Mitte stattfinden wird. Hierzu möchten wir Sie schon jetzt herzlich einladen (S. 06 und auch unter: www.zukunftpflege.de).


Wir wollen Ihnen aber auch mit dieser Ausgabe der conZepte Impulse geben und Sie dazu einladen, voller Energie an die Umsetzung neuer Ideen und Lösungen heran zu gehen.


Ihr Philip Schunke

 
MAIK - Münchner Außerklinischer Intensiv Kongress 2014

maikAm 24. und 25. Oktober findet bereits zum siebten Mal der MAIK - der Münchner Außerklinische Intensiv Kongress statt mit Referaten, Diskussionen, Workshops und einer großen  Industrieausstellung. Dr. Heiner Geißler, Bundesminister a.D., wird den Kongress eröffnen, Detlef Friedrich, Geschäftsführer der contec, wird wird am Samstag den Workshop „Die außerklinische Intensivversorgung in den Medien“ als Moderator begleiten.

Weiterlesen...
Gesundheit und Pflege der Zukunft: contec auf dem MDK-Kongress 2014

Am0 6. November 2014 findet der MDK Kongress 2014 "Gesundheit und Pflege der Zukunft" statt. Zusammen mit Dr. Monika Kücking (Leiterin der Abteilung Gesundheit beim GKV-Spitzenverband) und Dr. Gerhard Timm (Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft freie Wohlfahrtspflege e.V.) wird Detlef Friedrich den Round Table "Wie geht es weiter in der Qualitätssicherung" moderieren.

 

Termin:

06. November 2014

Veranstaltungsort:

Maritim Hotel Berlin

Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin

 

Weitere Informationen über den MDK Kongress 2014 finden sie unter: www.mdk-kongress.de

Neue contec-Studie: Vergütung von Führungskräften in der Sozialwirtschaft

Die Frage der Vergütung gewinnt in Zeiten des Personalmangels immer mehr an Bedeutung. Daher stellt sich die Frage, in welcher Form und Höhe die Vergütung für welche Position in der Sozialwirtschaft gezahlt wird.

Weiterlesen...
„care4future – SchülerInnen für die Pflege begeistern“ – Interview mit Reimund Overhage

Reimund Overhage

Reimund Overhage ist Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, welches das Projekt „care4future – SchülerInnen für die Pflege begeistern“ begleitet.

Weiterlesen...
newsletter der Behindertenhilfe 2014.07 erschienen

newsletter_Behindertenhilfe_2014.03Der neue Newsletter der Behindertenhilfe ist erschienen und an die Abonnenten versandt worden. Sie können ihn hier anschauen/herunterladen.

Abo-Wünsche bitte an: news-behindertenhilfe@contec.de.