15. contec forum – „Aktionsplan statt Aktionismus – Pflege wirksam verändern!“

contecforum

15. contec forum Pflege und Vernetzung am 16. und 17. Januar 2019 in Berlin
„Aktionsplan statt Aktionismus – Pflege wirksam verändern!“

Zum Programm

Gäste des Forums können hier die Tagungsunterlagen herunterladen.

„Unterbesetzt, unterbezahlt und kaum wertgeschätzt“ – so wird der Beruf der Gesundheits- und Krankenpflegenden in einer Dokumentation des Westdeutschen Rundfunks über den Pflegenotstand in Krankenhäusern vom 1. April dieses Jahres beschrieben. Der Fachkräftemangel und die dadurch schwindende Qualität durch belastende Arbeitsumstände und niedriges Gehalt bleiben die Dauerbrenner-Themen der Branche in den Medien. Doch warum tut sich nichts? Pflege ist längst ein Wirtschaftsfaktor geworden und Pflege wird teurer werden!

Wirtschafts- und Sozialpolitik müssen sich an einen Tisch setzen, um gemeinsam Lösungen für die prekäre Lage zu finden – dies war nur eine von vielen Forderungen, die aus dem 14. contec forum hervorgegangen sind.

15. contec forum Pflege und Vernetzung erfolgreich zu Ende gegangen. Sozialpolitik und Wirtschaft ziehen an einem Strang für die Fachkräftesicherung und bessere Arbeitsbedingungen. Damit gerät die Finanzierungslogik der Pflegeversicherung an ihre Grenzen.

Im Mittelpunkt des Tagungsprogramms stand die Finanzierungssystematik der Pflege und die Frage, wie Beitragssteigerungen und höhere Eigenanteile vermieden werden können sowie die Fachkräftesicherung im Pflegeberuf. Über 200 Teilnehmende aus Politik und Branche diskutierten zwei Tage lang die sozialpolitischen Herausforderungen vor dem Hintergrund der Konzertierten Aktion Pflege.

Mit dem Pflegepersonalstärkungsgesetz, der Ergänzung des Pflegeberufegesetzes und nicht zuletzt der konzertierten Aktion Pflege hat der Gesetzgeber in der laufenden Legislaturperiode rechtliche Grundlagen geschaffen, um maßgebliche Verbesserungen für die Pflege auf den Weg zu bringen. In diesem Jahr müssen Politik und Branche nun liefern.

„Ein Kapitaler Knieschuss“ – Konzertierte Aktion agiert nur in vorhandenen Strukturen

Kritik an der von BMG, BMAS und BMFSFJ initiierten Konzertierten Aktion Pflege äußerte Prof. Dr. Stefan Sell, Direktor des Instituts für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung der Hochschule Koblenz, in seinem Eröffnungsvortrag.


Diese Kritik wurde dadurch bestärkt, dass die Pflegepolitischen Sprecher und Sprecherinnen der Fraktionen beim 15. contec forum zu den eigentlichen Diskussionen in den Arbeitsgruppen nur sehr wenig bekannt geben konnten

 Wie kommen wir von Sofortprogrammen zum nationalen Aktionsplan?

Beim traditionellen Neujahrsempfang am Abend des 16. Januar machte Prof. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., die gesamtgesellschaftliche Relevanz der Pflegebranche mit einem Apell deutlich.

Niemand dürfe wegsehen, wenn es um die Würde der älteren Menschen ginge. „Die Konzertierte Aktion Pflege ist ein richtiger Schritt, denn nur mit geballten Kräften sind die Herausforderungen der Pflegebranche zu stemmen. Wichtige Aspekte wie die Neustrukturierung der Pflegeversicherung werden jedoch nicht angegangen und so versteift man sich auf Einzelthemen, wo ein großer Umbruch viel wichtiger ist“, fasst Detlef Friedrich die Erkenntnisse der Veranstaltung zusammen.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Beteiligten und freuen uns auf ein Wiedersehen beim 16. contec forum im Januar 2020!

 

Wie wird die Pflege in Zukunft aussehen? Aktuelle Impulse von Detlef Friedrich, Gründer und Geschäftsführer der contec GmbH, bei den
WDR 2 – Sonntagsfragen

Zum Programm

Gäste des Forums können hier die Tagungsunterlagen herunterladen.