Personalien – Dezember 2019

Donnerstag, 05 Dezember 2019 09:24


 

C. Witte-Yüksel

E. Klasen

B. Pfennig

K. Richter

I. Wien

B. Blüm

G. Krupp

H. Böhnke-Bruns

 

 

 

 

 

 

 

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Caritasverband für die Stadt Köln e. V.: Carmen Witte-Yüksel übernimmt die Leitung Innovationsmanagement als besondere Vertreterin im Vorstand

Köln. Ab dem 1. Januar 2020 übernimmt Carmen Witte-Yüksel die Leitung Innovationsmanagement als besondere Vertreterin im Vorstand des Caritasverbands für die Stadt Köln e. V. Als ehemalige Leistungsbereichsleitung für Alter und Pflege des Kölner Caritasverbands kennt sie den Verband bereits gut. Die 46-Jährige besitzt zudem langjährige Führungserfahrung durch ihre Tätigkeit als Leitung operatives Management für zehn Einrichtungen der stationären Pflege sowie als Regionalleitung bei der Helvita Seniorenzentren GmbH. Nach einer Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin hat sie einen Bachelor im Bereich Business Administration absolviert und verschiedene Weiterbildungen, u. a. zur Qualitätsbeauftragten für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, durchlaufen.

Von conQuaesso® JOBS besetzt | St. Augustinus Seniorenhilfe gGmbH: Evelyn Klasen wird neue Geschäftsführerin

Neuss. Ab dem 1. April 2020 wird Evelyn Klasen Geschäftsführerin der St. Augustinus-Seniorenhilfe gGmbH (Teil der St. Augustinus-Gruppe). Zuletzt war Klasen als Regionalleiterin für die personelle und betriebswirtschaftliche Steuerung von 13 Pflegeeinrichtungen verantwortlich. Durch ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin des Arge HKP e. V. und weitere Stationen, u. a. als Residenzleitung und Pflegedienstleitung, verfügt sie über langjährige Erfahrung. Ihr Studium hat sie im Sozial- und Gesundheitsmanagement sowie in der Wirtschaftspsychologie (MA) abgeschlossen. Ihr Know-how hat sie mit einer Weiterbildung zur Fachwirtin ausgebaut. Sie ist zudem ausgebildete Arzthelferin und Pflegefachkraft.

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Psychiatrische Klinik Uelzen gGmbH: Britta Pfennig ist neue Geschäftsführerin

Uelzen. Seit dem 1. November 2019 ist Britta Pfennig neue Geschäftsführerin der Psychiatrischen Klinik Uelzen gGmbH und des gemeindepsychiatrischen Vereins die Brücke e. V. Durch vorherige Tätigkeiten als Betriebsdirektorin, Verwaltungsleiterin und stellvertretende Geschäftsführerin von Krankenhäusern und als Leiterin eines Bundesmodellprojekts zur Steigerung der stationären und ambulanten Versorgungsqualität verfügt die 56-Jährige über mehrjährige Führungserfahrung. Pfennig war weiterhin bereits als Beraterin (pfennig-consulting) von stationären Einrichtungen und Netzwerken im Gesundheitswesen tätig. Sie hat einen MBA in Health Care Management absolviert, ist diplomierte Psychologin im Wirtschafts- und Verwaltungsbereich sowie ausgebildete Krankenschwester.

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Pfeiffersche Stiftungen Magdeburg: Katja Richter wird neue Personalleiterin

Magdeburg. Ab dem 1. Januar 2020 übernimmt Katja Richter die Personalleitung der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg. Durch verschiedene leitende Tätigkeiten, insbesondere in der Personalentwicklung, besitzt sie bereits langjährige Erfahrung. Zuletzt war Richter als HR-Managerin sowie zuvor als Generalistin und Recruiterin bei der Sitel GmbH Magdeburg tätig. Ihre Kompetenzen hat sie auch mit Weiterbildungen, u. a. als Kommunikationstrainerin, ausgebaut. In ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre hat die Diplom-Kauffrau ihre Schwerpunkte in der Personalwirtschaft, der beruflichen Bildung sowie im Marketing und Messewesen gesetzt.

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.: Andrea Asch wird neue Vorständin

Berlin. Ab dem 1. März 2020 tritt Andrea Asch in den Vorstand des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V. ein. Gemeinsam mit der leitenden Direktorin Barbara Eschen verantwortet sie dann die Bereiche der Sozial-, Bildungs- und Gesundheitspolitik. Durch ihre aktuelle Position als Bereichsleiterin eines Kita-Trägers verfügt Asch über mehrjährige Führungserfahrung. Sie bringt durch ihre frühere Tätigkeit als Abgeordnete im NRW-Landtag politisches Know-how in den diakonischen Vorstand ein. Bis 2017 war die 60-Jährige dort für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in den Bereichen Sozial- und Jugendpolitik aktiv. Die diplomierte Psychologin hat ihre Expertise auch durch Weiterbildungen, u. a. im Führungskräftetraining, ausgebaut. Quelle: Wohlfahrt Intern

Diakonissen Speyer: Oberin Isabelle Wien wird neue Vorstandsvorsitzende

Speyer. Ab dem 1. Oktober 2020 wird Oberin Diakonisse Isabelle Wien den Vorsitz des vierköpfigen Vorstands der Diakonissen Speyer übernehmen. Die 47-Jährige tritt damit die Nachfolge von Pfarrer Dr. Günter Geisthardt an, der sich am 30. September 2020 in den Ruhestand verabschieden wird. Sie war bereits 16 Jahre als Vorstandsmitglied der Diakonissen Speyer aktiv. Zuvor war sie als Mitglied im Direktorium des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer, als Fachlehrerin für Ethik und als Krankenhausseelsorgerin tätig. 2004 übernahm sie dann das Amt der Oberin. Wien ist erfahren im Führungsmanagement und in der Betriebswirtschaft. Nach einem Studium zur Religionspädagogin war sie außerdem in der Krankenpflege und Gemeindediakonie tätig. Mit Wien kommen auch Bianca Pfeuffer und Dr. Dietmar Kauderer neu in den Vorstand. Seit dem 1. Januar 2019 sind beide bereits als Bevollmächtigte berufen. Quelle: Diakonissen Speyer

DGD Stiftung: Dr. Claudia Fremder und Hubertus Jaeger neu an der Spitze

Marburg. Im kommenden Jahr 2020 tritt der neue Vorstand der DGD-Stiftung (Führungsgesellschaft der Kliniken des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbands), bestehend aus Dr. Claudia Fremder und Hubertus Jaeger, den Dienst an. Das Duo bildet die Nachfolge von Joachim Drechsel, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Fremder ist aktuell noch als Geschäftsführerin der Gesundheitsholding Werra-Meißner GmbH tätig und weist ein Studium in der Medizin sowie der Gesundheitsökonomie vor. Hubertus Jaeger war zuletzt Geschäftsführer von edia.con Leipzig. Auch war er als Vorstandsvorsitzender der Krankenhausgesellschaft Sachsen tätig. Der studierte Betriebswirt ist ausgebildete Pflegefachkraft. Quelle: Wohlfahrt Intern

Outlaw gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe mbH: Susanne Wolff ist neues Mitglied der Geschäftsführung

Münster. Seit Anfang Dezember 2019 ist Susanne Wolff in der Geschäftsführung der Outlaw gemeinnützigen Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe mbH tätig. Sie stellt die Geschäftsführung gemeinsam mit dem Vorsitzenden Dr. Friedhelm Höfener sowie Ralf Evers. Bereits seit 2014 ist Wolff Teil des Unternehmens und war zuvor verantwortlich für die Bereiche Marketing, Kommunikation sowie Unternehmensentwicklung. Als Abteilungsleiterin bei der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück hat sie bereits vorher die Bereiche Marketing und Kommunikation sowie Fundraising und strategische Projekte verantwortet. Wolff ist diplomierte Sozialarbeiterin und Betriebswirtin und hat einen Master in Business Administration/Business Management abgeschlossen. Quelle: Outlaw

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V.: Cornelia Piekarski wird neue Diözesandirektorin

Magdeburg. Anfang 2020 übernimmt Cornelia Piekarski die Position der Diözesandirektorin im Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. Ihr Vorgänger Klaus Skalitz geht nach 13 Jahren in den Ruhestand. Damit bildet Piekarski zusammen mit dem Vorsitzenden Dr. Thomas Thorak sowie dem Finanzverantwortlichen Ralf Breuer den neuen Vorstand. Zuletzt war sie als Bereichs- und Einrichtungsleitung der Caritas Kinder- und Jugendhilfe tätig. Durch ihre langjährige Tätigkeit als Geschäftsführerin des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs Berlin kann die 56-Jährige weitere Führungserfahrung vorweisen. Ihr Studium hat sie in den Fachbereichen Sozialpädagogik und Sozialarbeit sowie Organisationsentwicklung absolviert. Quelle: Caritas Magdeburg

Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH: Sven Heise ist neuer Geschäftsführer

Brandenburg. Seit Mitte November 2019 ist Sven Heise neuer Geschäftsführer der Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH und für die Malteser Krankenhäuser in Kamenz und Görlitz verantwortlich. Heise bringt langjährige Erfahrung in der Krankenhausleitung mit und war zuvor als kaufmännischer Direktor der Lausitz Klinik Forst GmbH tätig. Ebenfalls war er als Controller und später Leiter des Beteiligungsmanagements im Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann beschäftigt. Der studierte Betriebswirt und Gesundheitsmanager hat zudem den Bereich Finanzen der Landeshauptstadt Potsdam und das Ministerbüro des Brandenburgischen Finanzministeriums geleitet. Quelle: Malteser Sachsen

DRK Kreisverband Bremen e. V.: Bernd Blüm ist neuer Geschäftsführer

Bremen. Seit dem 1. November 2019 ist Bernd Blüm Allein-Geschäftsführer des DRK Kreisverband Bremen e. V. Bevor seine Vorgänger Andreas Wübbena und Jürgen Höptner Mitte 2020 in den Ruhestand treten, bleiben sie als stellvertretende Geschäftsführer im Verband tätig. Wübbena und Höptner haben die Geschäftsführung für einen befristeten Zeitraum übernommen, um einen guten Übergang für den Führungswechsel zu sichern. Für Blüm ist es die erste Tätigkeit in der Sozialwirtschaft, er besitzt jedoch langjährige Erfahrung in Führungspositionen. Der 56-Jährige war zuvor als kaufmännischer Geschäftsführer in einem großen Modeunternehmen und zuletzt in einer Verlagsgesellschaft tätig. Auch als selbstständiger Unternehmer besitzt der Diplom-Kaufmann, studiert an der LMU München, umfassende Praxiserfahrung. Quelle: DRK Bremen

ASB Regionalverband Südhessen: Günther Krupp ist neuer Geschäftsführer

Darmstadt. Seit dem 1. November 2019 ist Günther Krupp neuer Geschäftsführer des ASB Regionalverbands Südhessen. Für die kommenden Monate wird er die Geschäftsführung gemeinsam mit Harald Finsel stellen, der dann andere Projekte verfolgt und 2021 in den Ruhestand geht. Krupp bringt als langjähriger Vorstand des Regionalverbands Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen der Johanniter-Unfall-Hilfe umfassende Erfahrung mit. Zuvor war der 56-Jährige dort als Assistent des Vorstands und Controller tätig. Krupp ist Diplom-Kaufmann und studierte Betriebswirtschaftslehre. Quelle: Wohlfahrt Intern

DRK Kreisverband Münster e. V.: Hannelore Böhnke-Bruns ist neue Vorstandsvorsitzende

Münster. Hannelore Böhnke-Bruns hat seit dem 1. November 2019 den Vorstandsvorsitz des DRK Kreisverband Münster e. V. und die Geschäftsführung der beiden Tochtergesellschaften DRK gemeinnützige Pflege und Service GmbH sowie DRK Münster Sozialwerk gGmbH inne. Damit folgt sie auf Gudrun Sturm nach ihrem Wechsel zum Landesverband Berlin. Böhnke-Bruns ist Diplom-Ökonomin und Fachwirtin für Gesundheit und Soziales. Zuletzt war die 52-Jährige seit 2016 als Geschäftsführerin für zwei Tochtergesellschaften und Leitung des Unternehmensbereichs Nord beim Sozialwerk St. Georg e. V. tätig. Darüber hinaus verfügt sie über jahrelange Führungserfahrung in den Bereichen Pflege-, Alten- und Eingliederungshilfe. Quelle: DRK Münster

Titelfoto: © bnenin/adobe.stock
Weitere: © von der Fecht (Bernd Blüm), © Andreas Völker (Hannelore Böhnke-Bruns)

Michael Malovecky

Michael Malovecky contec

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in der Sozialwirtschaft? Sie sind als Unternehmen auf der Suche nach passendem und qualifiziertem Personal? Schauen Sie bei conQuaesso® JOBS vorbei!