Personalien – Januar 2020

Personalien
Donnerstag, 16 Januar 2020 12:32

 

A. Lewe

B. Wessels

S. Burghardt

S. Fröhlich

C. Tag

M. Groß

B. Petry

T. Nolting

M. Labe

M. Kissel

A. Heß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e. V.: Andreas Lewe übernimmt die Stabsstelle Prozessmanagement und Organisationsentwicklung

Hürth. Seit dem 1. Januar 2020 hat Andreas Lewe die Stabsstelle Prozessmanagement und Organisationsentwicklung im Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e. V. inne. In seiner Position übernimmt der 41-Jährige u. a. Verantwortung für die Weiterentwicklung und Professionalisierung interner Strukturen. Er bringt mehrjährige Berufserfahrung als Unternehmensberater in der Gesundheitswirtschaft mit dem Fokus auf Pflegeheime und Sozialeinrichtungen sowie Erfahrung in der Wirtschaftsprüfung mit. Er war zudem bereits als stellvertretender Leiter einer Altenpflegeeinrichtung sowie in der Stabsstelle Zentrale Prozessabläufe der Gesellschaft für Dienste im Alter mbH (GDA) tätig. Der Diplom-Ökonom studierte Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, hat eine Weiterbildung zur Einrichtungsleitung absolviert und beendet in Kürze eine weitere zum Systemischen Coach.

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Pfeiffersche Stiftungen Magdeburg: Bianca Wessels übernimmt die Leitung Qualitäts- und Prozessmanagement

Magdeburg. Seit dem 1. Januar 2020 ist Bianca Wessels die neue Leitung Qualitäts- und Prozessmanagement der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Ihr obliegt die strategische, konzeptionelle und personelle Leitung des stiftungsweiten Prozess- und Qualitätsmanagements, dabei arbeitet sie u. a. eng mit den Führungskräften der Stiftungsbereiche zusammen. Die 46-Jährige besitzt langjährige Erfahrung durch ihre Beschäftigung beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Niedersachen (seit 1999), zuletzt als Leitung des Stabsbereichs Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung sowie als Leitung Ressourcenmanagement GKV. Sie absolvierte einen Master of Science in Public Health an der Jade-Hochschule Oldenburg, besitzt einen Bachelor für Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe und ist darüber hinaus ausgebildete Arzthelferin.

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Heilpädagogisches Zentrum Krefeld – Kreis Viersen gGmbH: Sonja Burghardt übernimmt die Geschäftsleitung für Rehabilitation

Krefeld. Seit dem 1. Januar 2020 hat Sonja Burghardt die Geschäftsleitung für Rehabilitation beim Heilpädagogischen Zentrum Krefeld – Kreis Viersen inne. Sie übernimmt neben der Gesamtverantwortung für den Geschäftsbereich unter wirtschaftlichen und pädagogischen Aspekten u. a. die konzeptionelle und innovative Weiterentwicklung der Organisation. Zuletzt war die 48-Jährige Betriebsleiterin der Franz Sales Werkstätten GmbH in Essen und davor Fachleiterin im Bereich ambulant betreutes Wohnen für psychisch erkrankte Menschen am Katholischen Klinikum Essen. Auch durch ihre Tätigkeit in verschiedenen Funktionen bei der Köln-Ring GmbH kann sie auf langjährige Berufserfahrungen in der sozialen Arbeit zurückgreifen. Die Diplom-Sozialarbeiterin studierte an der Fachhochschule Düsseldorf und ist zudem ausgebildete Versicherungskauffrau.

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Sozialwerk St. Georg e. V.: Simon Fröhlich übernimmt Regionalleitung

Simon Fröhlich ist seit dem 1. Januar 2020 in der Funktion einer Regionalleitung beim Sozialwerk St. Georg tätig. Der 38-Jährige war zuvor Bereichsleiter im Wohnverband Datteln des Ev. Johanneswerks. Davor war er bereits als Bereichsleiter Förder- und Autismusspektrumbereich bei den Altenbochumer Werkstätten, als Leitung einer Kindertagestätte und als Hausleiter einer Wohngruppe für Menschen mit geistiger Behinderung beschäftigt. Durch seine mehrjährige Erfahrung kann er auf umfassendes Know-how in der Eingliederungshilfe zurückgreifen. Fröhlich ist ausgebildeter Heilerziehungspfleger und hat darüber hinaus eine Weiterbildung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen absolviert.

Diakonie Hessen: Pfarrer Carsten Tag wird neuer Vorstandsvorsitzender

Frankfurt am Main. Pfarrer Carsten Tag übernimmt voraussichtlich ab dem 1. März 2020 den Vorstandsvorsitz der Diakonie Hessen. Seit dem Ausscheiden seines Vorgängers Pfarrer Horst Rühl war die Position unbesetzt. Die Geschäfte werden interimistisch von Dr. Harald Clausen und Wilfried Knapp geführt. Zuletzt war Tag als Dekan im Evangelischen Dekanat Rodgau tätig. Zuvor wirkte er u. a. als Gemeindepfarrer sowie als Leiter der Suchtprävention des Main-Taunus-Kreises beim Verein Jugendhilfe & Jugendberatung. Durch mehrjährige ehrenamtliche Tätigkeiten bringt der 55-Jährige weiterhin vertieftes Wissen über die Diakonie mit. Tag studierte evangelische Theologie in Frankfurt und Heidelberg. Er ist zudem Gemeinde- und Organisationsberater sowie Gestalttherapeut. Quelle: Diakonie Hessen

DRK LV Baden-Württemberg e. V.: Marc Groß übernimmt die Landesgeschäftsführung

Stuttgart. Marc Groß ist ab Januar 2020 neuer Landesgeschäftsführer des DRK LV Baden-Württemberg. In der neuen Position folgt er auf Hans Heinz, der nach langjähriger Tätigkeit in den Ruhestand geht. Zuletzt war Groß Leiter des Marketings im Generalsekretariat des DRK in Berlin. Er bringt durch mehrjährige Tätigkeiten als Leiter der Presse- und Informationsarbeit bei der Deutschen Welthungerhilfe oder als Hauptmann sowie Kommunikations- und Presseoffizier im Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr umfassende Kommunikationsexpertise und Führungserfahrung mit. Groß hat ein Masterstudium in Business Administration absolviert und hat zudem einen Lehrauftrag an der Hochschule Macromedia in Berlin. Quelle: DRK Baden-Württemberg

Caritasverband für die Diözese Mainz e. V.: Regina Freisberg wird neue Diözesancaritasdirektorin

Mainz. Zum 1. März 2020 übernimmt Regina Freisberg das Amt der Diözesancaritasdirektorin des Caritasverbands für die Diözese Mainz e. V. Damit folgt sie auf Thomas Domnick, der zum Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrum in Offenbach wechselt. Die 57-Jährige war zuletzt als Direktorin des Jugendhilfezentrums Bernardshof tätig. Davor leitete sie als Verbandsgeschäftsführerin den Sozialdienst Katholischer Frauen e. V. in Münster und verfügt ebenfalls über Erfahrung als Dozentin und Organisationsberaterin. Neben ihrer neuen Position ist sie außerdem Mitglied des Vorstands katholischer Schulen in Rheinland-Pfalz und Mitglied im Beirat der Versicherer im Raum der Kirchen. Freisberg hat ein Diplom in Sozialpädagogik und absolvierte einen Magister in Soziologie an der Universität Bonn. Quelle: Caritas Bistum Mainz

Diakoneo KdöR: Pfarrer Dr. Bernhard Petry zum Vorstand für Bildung ernannt

Neuendettelsau. Pfarrer Dr. Bernhard Petry wird neues Vorstandsmitglied bei der Diakoneo KdöR. Er ergänzt damit den bisher fünfköpfigen Vorstand im diakonischen Unternehmen für den Bereich Bildung und ist damit für über 30 Schulen verantwortlich. Durch langjährige Berufserfahrung bringt der Theologe umfassende Kenntnisse für seinen Fachbereich in den Vorstand ein. Aktuell ist der 55-Jährige Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Schulstiftung in Bayern und war zuvor Leiter der Diakonischen Akademie Rummelsberg. Er promovierte am Institut für Praktische Theologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und hat weiter an vielen Fachpublikationen als Autor sowie Herausgeber mitgewirkt. Quelle: Diakoneo KdöR

Kplus Gruppe GmbH: Andreas Degelmann ist neuer Geschäftsführer

Solingen. Seit dem 1. Januar 2020 ist Andreas Degelmann neuer Geschäftsführer der Kplus Gruppe GmbH. Er folgt damit auf Gregor Hellmons, der sich nach acht Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Der gelernte Betriebswirt Degelmann lenkt nun gemeinsam mit Wolfram Bannenberg zukunftsweisend die Geschicke des Trägers. Zuvor war Degelmann als Assistent in der Geschäftsführung der St. Augustinus Gruppe in Neuss tätig und bringt auch als ehemaliger Stadtbeauftragter des Malteser Hilfsdienst e. V. in Neuss weitere Erfahrung ein. Quelle: Kplus Gruppe GmbH, Wohlfahrt Intern

Innere Mission München e. V.: Pfarrer Thorsten Nolting wird neues Vorstandsmitglied

München. Zum 1. Juni 2020 wird Pfarrer Thorsten Nolting neues Mitglied des dreiköpfigen Vorstands der Inneren Mission München e. V. Der 55-Jährige folgt auf Günther Bauer, der Ende Februar 2020 in den Ruhestand geht. Nolting wechselt aus seiner langjährigen Position als Vorstandsvorsitzender der Diakonie Düsseldorf nach München. Seit 2007 ist er auch Abteilungsleiter Diakonie beim Kirchenkreis Düsseldorf. 1994 wurde er Pfarrer der Johannes-Kirchengemeinde Düsseldorf und leitete dort acht Jahre lang das Projekt Kirche in der City. Er engagiert sich zudem u. a. im Vorstand des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen und ist Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Düsseldorf. Der promovierte Theologe absolvierte sein Studium in Marburg, Berlin, Tübingen und Frankfurt/Main. Quelle: Innere Mission München e. V., Wohlfahrt Intern

DRK LV Hamburg e. V.: Jurist Dr. Michael Labe ist neuer Präsident

Hamburg. Ab dem 17. Januar 2020 übernimmt Dr. Michael Labe die Präsidentschaft des DRK Landesverbands in Hamburg im Ehrenamt. Er tritt damit die Nachfolge von Wilhelm Rapp an, der nach drei Amtszeiten nicht zur Wiederwahl antritt. Labe war bislang als Justiziar Mitglied des Präsidiums des DRK Hamburg. In seiner hauptberuflichen Tätigkeit ist der 64-Jährige Richter am Oberlandesgericht in Hamburg sowie Geschäftsführer der Prüfungsämter für Juristen (Justizprüfungsamt Hamburg und Gemeinsames Prüfungsamt der Länder Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein). Darüber hinaus engagiert sich Labe auch in weiteren Ämtern im Prüfungswesen sowie im sozialen und kirchlichen Bereich. Quelle: DRK Hamburg

ASB LV Rheinland-Pfalz e. V.: Michael Kissel ist neuer Präsident

Mainz. Michael Kissel wurde im Rahmen der vergangenen Landesausschusssitzung zum neuen ASB-Präsidenten für den Landesverband Rheinland-Pfalz ernannt. Das Amt des Präsidenten war nach dem Tod des langjährigen Präsidenten Karl Delorme seit 2011 unbesetzt. Kissel war zuletzt als Oberbürgermeister der Stadt Worms tätig. Vor seiner Amtszeit war der 64-Jährige bereits Vorsitzender des ASB Kreisverbands Worms und kennt daher die internen Abläufe und Prozesse des ASB bereits gut. Quelle: ASB Rheinland-Pfalz

Schwesternschaft München vom BRK e. V.: Alexandra Zottmann übernimmt die Leitung der Kliniken

München. Seit Anfang Januar 2020 leitet Alexandra Zottmann die Kliniken der Schwesternschaft München e. V. als alleinige Geschäftsführerin. Zuletzt führte sie die Kliniken gemeinsam mit Thomas Pfeifer, der den Träger zum Jahresende 2019 verlassen hat. Seit Mai letzten Jahres ist Zottmann bereits als Sprecherin der Geschäftsführung aktiv und hat als jahrelange Mitarbeitende verschiedene Bereiche im Unternehmen, u. a. den Bereich Qualitätsmanagement, durchlaufen, sodass sie auf umfassende Kenntnisse zurückgreifen kann. Sie hat sich bereits in den Kliniken der Schwesternschaft zur Krankenpflegerin ausbilden lassen und ihr berufliches Know-how durch ein Studium der Gesundheitsökonomie ausgebaut. Quelle: Rotkreuzklinikum-München

DRK LV Oldenburg e. V.: Daniela-Florina Udrea ist neue Geschäftsführerin und Vorständin

Oldenburg. Seit dem 1. Januar 2020 hat Daniela-Florina Udrea die Position der Geschäftsführerin sowie hauptamtlichen Vorständin des DRK Landesverband Oldenburg e. V. inne. Sie löst damit den Verbandspräsidenten Dieter Holzapfel ab, der den Landesverband seit Oktober 2018 für eine Interimszeit geführt hatte. Seit Ende 2018 hatte Udrea bereits die stellvertretende Geschäftsführung des Landesverbands inne und leitete zuvor schon die Abteilung „Rotkreuzaufgaben“. Die studierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlerin war außerdem im Management eines mittelständischen Unternehmens tätig. Quelle: DRK Oldenburg

Lebenshilfe Bonn e. V.: Andreas Heß ist neuer Geschäftsführer

Bonn. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Sozialwirtschaft lenkt Andreas Heß nun die Geschicke der Lebenshilfe Bonn e. V. Seit Oktober 2019 ist er auf Wunsch des Gesamtvorstands als Geschäftsführer des Trägers tätig und folgt damit auf Andreas Kimpel. Sein Ziel ist u. a. die engere Zusammenarbeit aller Unternehmensteile. Heß war seit 2011 Geschäftsführer der Bonner Werkstätten sowie seit 2018 der Rheinarbeit gGmbH. Zuvor arbeitete er bereits 25 Jahre lang in der Wohnungslosen- und Altenhilfe der Diakonie Michaelshoven e. V. Heß ist gelernter Diplom-Agraringenieur. Quelle: Lebenshilfe Bonn, Wohlfahrt Intern

Titelfoto: © J. Kiteque/Unsplash
Weitere: © privat © privat © privat © privat © Kai Fuchs © DRK BW © Diakoneo © Innere Mission München © DRK HH © ASB RP © Lebenshilfe Bonn

Michael Malovecky

Michael Malovecky contec

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in der Sozialwirtschaft? Sie sind als Unternehmen auf der Suche nach passendem und qualifiziertem Personal? Schauen Sie bei conQuaesso® JOBS vorbei!