contec-Kamingespräch “Auswirkungen der neuen Mitwirkungsverordnung im Rahmen des BTHGs” am 15. Mai 2019

Mitwirkungsverordnung

Einladung zum contec Kamingespräch 2019

Mit Prof. Dr. Dr. Christian Bernzen

am 15. Mai 2019

„Werkstätten zwischen Betriebsverfassungsgesetz und Mitbestimmungsrechten – Auswirkungen der neuen Mitwirkungsverordnung im Rahmen des BTHGs“

Zum Programm / Zur Anmeldung

Die Überführung von Mitwirkungs- in Mitbestimmungsrechte in Bereichen wie der Arbeitszeitgestaltung, Grundsätzen der Urlaubsplanung oder der Gestaltung von Arbeitsentgelten und Auszahlungsmodalitäten stärkt deutlich die Position von Werkstattbeschäftigten. Mit der erstmaligen Reform der Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO) gelten bereits seit Anfang 2017 neue Bestimmungen hinsichtlich des Mitspracherechts von Werkstatträten. Doch dabei ergeben sich mehr Schnittstellen und somit ein größeres Kollisionspotential zwischen Träger-/Arbeitgeberseite, Werkstatträten und Betriebsräten bzw. Mitarbeitervertretungen.

Das neue Mitbestimmungsrecht und die daher erforderliche stärkere gemeinschaftliche Organisation erfordern eine neue Form der Transparenz und eine grundsätzliche Kulturveränderung. Einrichtungsträger und Verantwortliche kommen um eine Auseinandersetzung mit den neuen Gegebenheiten nicht länger umher, denn zwischen der Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung und dem unternehmerischen Interesse von Werkstätten muss eine tragfähige Balance gefunden werden.

Gemeinsam mit unserem Experten Prof. Dr. Dr. Christian Bernzen, Rechtsanwalt bei Bernzen Sonntag wollen wir uns die rechtliche Lage verdeutlichen.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen am

15. Mai 2019 ab 18 Uhr im

Parkhaus Hügel

Freiherr-vom-Stein-Str. 209

45133 Essen

Im Fokus der Diskussion stehen folgende Leitfragen:

  • Welche grundlegenden organisatorischen und prozessualen Veränderungen müssen erfolgen?
  • Welche Kultur entwickeln wir hinsichtlich der Mitbestimmung und Mitwirkung in Werkstätten?
  • Wie kann das unternehmerische Interesse der Werkstätten im Spannungsfeld zwischen Mitspracherecht der Werkstatträte, Mitarbeitervertretungen und Trägerseite gewahrt werden?
  • Welche rechtlichen Konsequenzen ergeben sich in der Praxis bei Streitigkeiten bzw. Uneinigkeiten der beteiligten Parteien?

Bei einer gemütlichen Atmosphäre und einem kleinen Snack soll das Kamingespräch nach einer kurzen und thematisch pointierten Einführung durch Herrn Prof. Bernzen vor allem der Diskussion gewidmet werden. Gemeinsam möchten wir Ihre Standpunkte besprechen und Herausforderungen und Lösungsansätze erarbeiten.

Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos, jedoch bitten wir vorab um Anmeldung. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

Wir freuen uns auf guten Austausch und spannende Diskussionen!

Für eventuelle Rückfragen stehen wir jederzeit gern zur Verfügung und freuen uns schon auf Ihre Teilnahme!

Bildnachweis: © slavun / adobe.stock.com