Die Köpfe der Gesundheits- und Sozialwirtschaft im Spätsommer

  • Montag, 24 September 2018 12:46
  • Drucken

 

  •  

  • Caritas Saar-Hochwald: Kettern neuer Geschäftsführer

    Ab Februar 2019 wird Frank Kettern den Caritasverband Saar-Hochland als neuer Geschäftsführer leiten. Der 45-jährige wechselt vom Bischöflichen Generalvikariat Trier, wo er Leiter des Arbeitsbereiches Jugendeinrichtungen war. Bis 2013 war Kettern Vorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Bistum Trier.

     

    CURATA: Wechsel in der Geschäftsführung

    Beim Berliner Pflegekonzern CURATA kommt es zu Veränderungen an der Unternehmensspitze. Professor Thomas Paul, neben Dieter Wopen einer der beiden bisherigen Geschäftsführer, wird aus der CURATA-Geschäftsführung austreten. Für Paul rückt Thorsten Mohr, bisher Prokurist und Chief Financial Officer, in die Geschäftsführung auf. Der 47-jährige wird künftig die Geschicke von CURATA zusammen mit Dieter Wopen verantworten und insbesondere das Wachstum als auch die Digitalisierung der Gruppe vorantreiben. Thorsten Mohr ist seit diesem Frühjahr beim Berliner Pflegekonzern. Er war vorher in verschiedenen Geschäftsleitungsfunktionen bei Betreibern von Pflegeheimen und Rehabilitationskliniken tätig.

     

    Wammers übernimmt operative Geschäftsleitung bei der GDA

    Seit dem 1. September ist Holger Wammers als operativer Geschäftsführer und Prokurist für die Gesellschaft für Dienste im Alter mbH tätig. Wammers konnte mithilfe von conQuaesso® in seine neue Position vermittelt werden. Zuvor war Wammers Bereichsleiter Senioren- und Pflegezentrum bei der AZURIT Gruppe. Wir wünschen Herrn Wammers viel Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit.

     

    Klaus Käpplinger neuer Vorstand der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart

    Klaus Käpplinger ist seit  dem 1. September der neue Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Gesellschaft (eva). Der Aufsichtsrat des diakonischen Trägers hat den Dekan von Stuttgart-Zuffenhausen gewählt. Käpplinger ist damit künftig gemeinsam mit zwei weiteren Vorstandsmitgliedern verantwortlich für sieben Fachabteilungen der eva, von der Kinder- und Jugendhilfe über Hilfen für wohnungslose oder kranke Menschen bis hin zur Altenhilfe sowie für die Aufsicht über die acht eva-Tochtergesellschaften. Käpplinger wird Nachfolger von Heinz Gerstlauer, der Ende Juni nach mehr als 23 Jahren als eva-Vorstandsvorsitzender in Ruhestand geht.

     

    LAFIM-Gruppe: Vogel übernimmt Geschäftsbereichsleitung

    Nico Vogel ist seit dem 01.09.2018 neuer Geschäftsbereichsleiter bei LAFIM – Dienste für Menschen gemeinnützige AG “Fliedners”. Er wurde als Nachfolger von Barbara Weigel, die in den Ruhestand ging, am Montag, den 03.09. von leitenden Mitarbeitern mit einer Andacht und einem gemeinsamen Frühstück herzlich begrüßt. Vogel konnte durch die Dienste von conQuaesso® in seine neue Position vermittelt werden. Wir wünschen einen guten Start und viel Erfolg!

     

    GDA: Anne Neiß neue Stiftsdirektorin

    Für die Gesellschaft für Dienste im Alter mbH konnte durch conQuaesso® die Position der Stiftsdirektorin neu besetzt werden. Zum 1. August hat Anne Neiß ihre neue Tätigkeit aufgenommen. Neiß war zuvor für die Avendi Service-Wohnen und Pflege tätig. Wir wünschen Frau Neiß viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe

     

    Paderborn: Esther van Bebber ist neue stellvertretende Diözesan-Caritasdirektorin

    Erzbischof Hans-Josef Becker hat Esther van Bebber mit der Aufgabe der stellvertretenden Diözesan-Caritasdirektorin im Erzbistum Paderborn beauftragt. Die Ernennung erfolgte auf Vorschlag des Vorstandes des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn. Die 43-jährige Bielefelderin tritt die Nachfolge von Meinolf Flottmeier an, der Ende März in den Ruhestand verabschiedet worden ist. Die Volljuristin ist seit 2005 in der Paderborner Geschäftsstelle des Diözesan-Caritasverbandes tätig, zunächst als Leiterin des Referates Krankenhäuser. Seit 2012 leitet sie als Justiziarin des Verbandes die Fachstelle Recht. Damit verbunden ist die Geschäftsführung der Schlichtungsstelle.

     

    Neue Leitung für die Behindertenhilfe und Psychiatrie der Caritas Passau

    Astrid Wegerbauer übernimmt zum Jahresende die Leitung der Abteilung Behindertenhilfe und Psychiatrie des Caritasverbandes für die Diözese Passau. Sie folgt damit auf Brigitte Lengdobler, die sich in den Ruhestand verabschiedet. Die Betriebswirtin Wegerbauer übernimmt das Amt zu Mitte Oktober und wird durch ihre Vorgängerin in die Geschäfte eingeführt. Wegerbauer übernimmt somit die Leitung für Werkstätten für Menschen mit Behinderung und psychischer Beeinträchtigung mit Förderstätten, Wohnheime für Erwachsene sowie Kinder- und Jugendliche, Wohnpflegeheime, ein Wohnheim für psychisch Kranke, Förderschulen mit Tagesstätten und Schulvorbereitenden Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit körperlicher oder geistiger Behinderung und einen Frühförderungsdienst. Insgesamt sind in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Diözese Passau e.V. in 29 Einrichtungen rund 1.300 Mitarbeitende beschäftigt und betreuen im Jahr etwa 5.400 Menschen mit Behinderung.

     

    DJHN: Monika Memmel nimmt ihre Arbeit auf

    Zum 1. Juli 2018 hat Monika Memmel die Aufgabe der pädagogischen Geschäftsführerin der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn (DJHN) übernommen. Die 56-Jährige bildet ab sofort zusammen mit Markus Schnizler die Doppelspitze der DJHN. „Ich möchte etwas bewegen und habe große Lust auf die neue Aufgabe“, erklärt Memmel. Für Geschäftsführer-Kollege Markus Schnizler ist es eine Freude, mit Memmel zusammen die Wege der DJHN zu gestalten

     

    Malteser: Georg Khevenhüller zum Präsidenten gewählt

    Die 180 Delegierten der Malteser Bundesversammlung wählten am Samstag, den 16.6.2018, Georg Khevenhüller zum Nachfolger von Dr. Constantin von Brandenstein, der 26 Jahre an der Spitze der katholischen Hilfsorganisation gestanden hatte. „Ich will unseren Hilfsdienst in die Zukunft führen, und die Herausforderungen, die sich uns in Gesellschaft und Politik stellen, mit allen Maltesern zusammen meistern.“, so Khevenhüller nach seiner Wahl. Zum Vizepräsidenten hat die Bundesversammlung Albrecht Prinz von Croy gewählt. Der 59-jährige Unternehmensberater und Journalist aus Köln ist einer von drei Stellvertretern in der Hilfsorganisation und bereits seit Jahren Präsidiumsmitglied.

     

    Rückkehr nach Hildesheim: Stefan Fischer wieder Geschäftsführer

    Das St. Bernward Krankenhaus des Elisabeth Vinzenz Verbundes in Hildesheim begrüßt erneut Stefan Fischer als Geschäftsführer. Der 39-jährige wechselt nach einem dreimonatigen Zwischenstopp als Geschäftsführer des Marienkrankenhauses Papenburg Aschendorf zurück zu seiner vorherigen Wirkungsstätte. Das St. Bernward Krankenhaus beschäftigt rund 1.600 Mitarbeitende und versorgt jährlich bis zu 90.000 PatientInnen.

     

    Diakonie Ostprignitz-Ruppin: Kindt neuer Geschäftsführer

    Seit Anfang Juni ist Tobias Kindt der neue Geschäftsführer der Diakonie Ostprignitz-Ruppin. Von seinem Vorgänger Werner Böhm übernahm der 37-jährige Fehrbelliner ein Millionenprojekt. Kindt verfügt über langjährige Erfahrungen in der Pflege sowie im Pflegemanagement. Wichtig sei ihm, wie er gegenüber der Märkischen Allgemeinen Zeitung betont, die Arbeitsbedingungen in der Pflege so gut wie möglich zu gestalten. Die Diakonie beschäftigt zurzeit in Ostprignitz-Ruppin 132 Mitarbeiter.

     

    Zurück nach oben