Nachhaltige Migrationsprojekte für die Fachkräftesicherung

migration
  • Mittwoch, 18 Juli 2018 17:18
  • Drucken

Es ist uns ein großes Anliegen, gemeinsam mit unseren Kunden nachhaltige Migrationsprojekte für die Fachkräftesicherung der Zukunft zu entwickeln und umzusetzen. contec und IEGUS bauen derzeit Strukturen auf, um für Trägerorganisationen werteorientierte Migrationspartnerschaften aufzubauen, die insbesondere die kulturellen Aspekte sowohl im Heimat- als auch im Empfängerland berücksichtigen. Dieses Vorgehen ist ganz im Sinne des von IEGUS entwickelten Konzepts der Triple-Win-Migration®.

Aus diesem Grund machte unsere Kollegin Maike Mülders in der zweiten Junihälfte gemeinsam mit Vertretern der freien Wohlfahrtspflege eine Dienstreise der besonderen Art. Mit einer Delegation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) besuchte sie für vier Tage Hanoi, die Hauptstadt Vietnams.

Das BMWi führt gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit ein Modellvorhaben zur Gewinnung von Arbeitskräften aus Vietnam zur Ausbildung in der Krankenpflege durch (https://www.giz.de/de/weltweit/40207.html). Unternehmensvertreter hatten auf der Delegationsreise die Möglichkeit, sich von verschiedenen beteiligten und interessierten Institutionen wie z.B. der Universitätsklinik Hanoi und des ASEAN-Colleges ein persönliches Bild zu machen. Es gab zudem politische Gespräche mit dem Deutschen Botschafter Christian Berger und seinem ständigen Vertreter Dr. Wolfgang Manig.

contec und IEGUS begleiten bereits seit 2008 verschiedene Projekte rund um das Thema Fachkräftemigration. Bis 2016 wurde das Vorgänger-Modellvorhaben des BMWi „Ausbildung von Arbeitskräften aus Vietnam zu Pflegefachkräften“ durch IEGUS evaluiert : https://iegus.eu/projekte/begleitung-des-pilotprojekts-fachkraeftegewinnung-fuer-die-pflegewirtschaft-mit-dem-partnerland-vietnam/.