Konzeption und Umsetzung des Tagungsprogramms für das Palliativ- und Hospizsymposium

Pfeiffersche Stiftungen Magdeburg, 2. und 3. Palliativ- und Hospizsymposium
  • Donnerstag, 05 Juli 2018 20:48
  • Drucken

Bei dem jährlich stattfindenden Palliativ- und Hospizsymposium der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg unterstützt contec den Kunden bei der inhaltlichen Konzeption und Umsetzung des Tagungsprogramms.

Unser Kunde, die Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg, möchte über seinen ursprünglichen Versorgungsauftrag hinaus die Vernetzung der Hospiz- und Palliativversorgung im Land Sachsen-Anhalt weiter stärken. Zu diesem Zweck veranstalten die Stiftungen einmal jährlich in Magdeburg das Palliativ- und Hospizsymposium. contec begleitet die Pfeifferschen Stiftungen seit zwei Jahren bei der Planung und Umsetzung des Programms. Als fachlicher Partner mit einem großen Netzwerk an Referenten und Referentinnen stehen wir unserem Kunden mit Know-how und Expertise zur Seite und erarbeiten gemeinsam mit dem Programmbeirat stimmige Tagesordnungen mit politischem Gewicht.

Für die Gestaltung des Tagungsprogramms wird jährlich ein Programmbeirat aus Fachleuten der regionalen Hospiz- und Palliativversorgung einberufen. Hier treffen Praxis und Wissenschaft zusammen. contec plant und moderiert die Treffen des Beirats, erstellt auf Basis der Diskussionen den Programmentwurf und setzt diesen in Form von Referentenanfragen, -verträgen sowie -briefings um. Auch am Tag der Veranstaltung selbst und darüber hinaus unterstützen wir unseren Kunden bis zum erfolgreichen Projektabschluss. contec obliegt das Projektmanagement sowie die laufende Information von Kunden und Beirat.