Presseinformation: Offizieller Start „pulsnetz.de – gesund arbeiten“

pulsnetz KI contec
Mittwoch, 03 November 2021 08:40

Im Projekt Regionales Zukunftszentrum KI „pulsnetz.de – gesund arbeiten“ (pulsnetz KI) kooperiert contec mit weiteren Partnern unter der Projektleitung der Diakonie Baden für die Arbeitswelt von morgen. Alles Wichtige erfahren Sie in der folgenden Pressemitteilung zum offiziellen Projektstart:

Fit für die Arbeitswelt in der Sozialwirtschaft: Offizieller Start für das Regionale Zukunftszentrum KI „pulsnetz.de – gesund arbeiten“

Karlsruhe, 27. Oktober 2021 – Das Regionale Zukunftszentrum KI „pulsnetz.de – gesund arbeiten“ (pulsnetz KI) will Mitarbeitende der Sozialwirtschaft fit machen für die Arbeitswelt von morgen. Ziel ist es, Beschäftigte durch digitale und KI-gestützte Anwendungen zu entlasten und zu stärken.

Das Projekt pulsnetz KI wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren KI“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Unter der Projektleitung des Diakonischen Werks Baden kooperieren zehn Organisationen für eine erfolgreiche Umsetzung des Vorhabens. André Peters, Finanzvorstand Diakonie Baden: „Mit diesem Projekt möchten wir den vielen tausend Beschäftigten der Sozialwirtschaft einen leichteren Zugang zum Thema „gesundes Arbeiten“ ermöglichen. Moderne Technik und künstliche Intelligenz sind dabei kein Selbstzweck, im Mittelpunkt steht der Mensch.“ Das Regionale Zukunftszentrum richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen und deren Beschäftigte aus Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Berlin.

Inhaltlich dreht sich bei pulsnetz KI alles um gesundes und sicheres Arbeiten für Pflegekräfte, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen und Führungskräfte der Sozialwirtschaft – auch mit Blick auf ethische Fragestellungen. Mitarbeitende lernen und erproben den Umgang mit digitalen und technischen Anwendungen, entwickeln Kompetenzen und Vertrauen in sie. Damit dies gelingt, plant pulsnetz KI die Weiterentwicklung an diesen Themen:

  • KI-basierte Gesundheitsassistenz
  • berufsspezifisch zugeschnittene Online-Angebote, z. B. interaktives eLearning und Gesundheits-Apps
  • innovative gesundheitsorientierte Dienstplanung
  • Vor-Ort-Demonstrationen der Entwicklungen
  • Beratungen für Einrichtungen

Die Angebote und Erkenntnisse des Regionalen Zukunftszentrums werden auf der Internetplattform www.pulsnetz.de veröffentlicht. Weitere Informationen zum Bundesprogramm
Zukunftszentren (KI) finden Sie hier: www.bmas.de/zukunftszentren

Unter der Projektleitung des Diakonischen Werks Baden kooperieren folgende Organisationen im Projekt Regionales Zukunftszentrum KI „pulsnetz.de – gesund arbeiten“ (pulsnetz KI):

 

Pressekontakt im Projekt:
Ricarda Höfner-Landgrebe
Tel. +49 151 59403870
E-Mail: r.hoefner-landgrebe@vediso.de
www.pulsnetz.de/ki-projekt