Personalien – August 2021

Personalien August 2021
Mittwoch, 11 August 2021 15:15

V. l. n. r.: Manfred Grich (© privat), Reinhard Belling (© BAG Psychiatrie), Dr. Carola Reimann (© Susie Knoll), Prof. Hermann Sollfrank (© KSH), Elke Gundel (© Stiftung Liebenau), Melanie Queck (© AWO Münsterland), Melanie Angermund AWO Münsterland), Dr. Sabine Kisselbach (© KKLE)

Von conQuaesso® JOBS besetzt | Evangelisches Stift Freiburg: Neuer Einrichtungsleiter in Bretten ist Manfred Grich

Bretten. Seit dem 1. Juni 2021 ist Manfred Grich der neue Einrichtungsleiter des Evangelischen Altenpflegeheims Bretten, das zum Evangelischen Stift Freiburg gehört. Der studierte Erziehungs- und Sozialwissenschaftler kann bereits auf eine gut 25-jährige Laufbahn in leitenden Positionen stationärer Einrichtungen der Altenhilfe zurückblicken. Zuletzt leitete er das neueröffnete Haus Benedikt der Römergarten Seniorenresidenzen GmbH, dessen Aufbau und Konzeption er ebenfalls begleitete. Beim Caritasverband Karlsruhe e. V. leitete der 59-Jährige zuvor u. a. die Abteilung Altenhilfe. Grichs fachliche Schwerpunkte liegen in der Entwicklung moderner Wohn- und Pflegekonzepte, darunter die spezialisierte Demenzbetreuung und die Einbindung ins Quartier. Quelle: Aph Bretten/privat

BAG Psychiatrie: Reinhard Belling zum Bundesvorsitzenden gewählt

Weinsberg. Während der auf den Sommer verlegten Frühjahrstagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Träger psychiatrischer und psychosomatischer Krankenhäuser in Deutschland (BAG Psychiatrie) vom 30. Juni bis 1. Juli 2021 wurde Reinhard Belling einstimmig als Bundesvorsitzender gewählt. Er folgt auf Dr. Margitta Borrmann-Hassenbach, die in den vergangenen acht Jahren das Amt der Vorsitzenden innehatte. Stellvertretende Vorsitzende bleibt Martina Wenzel-Jankowski (LVR). Der Diplom-Volkswirt Belling war bereits als Geschäftsführer verschiedener Krankenhäuser, als Leiter Konzerncontrolling und als Krankenhausreferent auf Kassenseite tätig. Seit Gründung der Vitos GmbH 2008 leitet Belling das hessische Gesundheits- und Sozialdienstleistungsunternehmen als Geschäftsführer. Quelle: BAG Psychiatrie

AOK-Bundesverband: Dr. Carola Reimann wird Vorstandsvorsitzende

Berlin. Zum 1. Januar 2022 tritt Dr. Carola Reimann das Amt der Vorstandsvorsitzenden des AOK-Bundesverbands an. Sie folgt auf Martin Litsch, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Die erfahrene Gesundheitspolitikerin war 17 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestags, bevor sie 2017 niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung wurde. Im Bundestag war sie zwischen 2005 und 2013 als gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit tätig. Von 2013 bis 2017 war Reimann dann als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion für die Themen Arbeit und Soziales, Frauen, Senioren, Familie und Jugend zuständig. Quelle: AOK-Bundesverband

Anmerkung: Reimanns Wechsel wird derzeit durch die Niedersächsische Landesregierung – gemäß niedersächsischem Ministergesetz – geprüft. Quelle: ndr.de

Caritas München-Freising: Prof. Hermann Sollfrank wird neuer Direktor

München. Zum 1. Oktober 2021 wird Prof. Dr. Hermann Sollfrank von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx zum neuen Caritasdirektor der Erzdiözese München und Freising berufen. Sollfrank hat Soziale Arbeit und Erziehungswissenschaften studiert. Nach seiner Promotion war er als Professor für Sozialpädagogik in der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule (KSH) München tätig. Seit Oktober 2014 ist er Präsident der KSH in zweiter Amtszeit. Der 57-Jährige war nach seinem ersten Studium zudem gut zehn Jahre als Sozialpädagoge in der Jugendpflege, in der pädagogischen Leitung und im Management des Jugendamts der Erzdiözese München-Freising tätig. Quelle: Caritas München-Freising

Liebenau Teilhabe: Elke Gundel wird neue Geschäftsführerin

Meckenbeuren. Elke Gundel verstärkt ab dem 1. September 2021 die Geschäftsführung der Liebenau Teilhabe gGmbH, der gemeinnützigen Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau. Die Diplom-Volkswirtin und Expertin im kirchlichen Arbeitsrecht war zuvor Geschäftsführerin der Dienstgeberseite der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbands. Gundel kam 2004 zum Deutschen Caritasverband und war dort erst im Referat Koordination Sozialpolitik tätig. Danach stieg sie als Referentin im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in die Arbeitsrechtliche Kommission ein. Darüber hinaus war sie bereits als Referentin beim Wirtschaftsrat der CDU in Bonn/Berlin und bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin tätig. Künftig wird sie die Liebenau Teilhabe (früher St. Gallus-Hilfe) gemeinsam mit Jörg Munk leiten, der bereits seit 25 Jahren die Geschäfte führt. Quelle: Stiftung Liebenau

DRK KV Borken: Neuer Vorstand wird Cornelius Rack

Borken. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Borken bekommt ab dem 1. Oktober 2020 mit Cornelius Rack einen neuen Vorstand. Der 40-jährige Diplomwirt bildet dann zusammen mit Beatrix Grohn, die den Vorstandsvorsitz übernimmt, die neue, erweiterte Doppelspitze der Wohlfahrts- und Hilfsorganisation. Rack, der derzeit noch beim gemeinnützigen Studierendenwerk in Münster arbeitet, war zuvor in beratender Funktion für Wirtschaftsprüfungen sowie in Unternehmensberatungen tätig. Quelle: DRK KV Borken

AWO Münsterland-Recklinghausen: Führungsduo übernimmt Geschäftsleitung

Herten. Melanie Angermund und Melanie Queck sind seit dem 1. August 2021 die neue Doppelspitze des Arbeiterwohlfahrt (AWO) Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen. Sie übernehmen die Geschäftsleitung von Harry Junghans, der sich Ende Juli in den Ruhestand verabschiedet hat. Melanie Queck, die seit 26 Jahren bei der AWO tätig ist, trat vor vier Jahren das Amt der stellvertretenden Geschäftsführerin in Herten an. Seit 2015 leitet die 47-Jährige darüber hinaus den Bereich Gesundheit und Teilhabe. Die 49-jährige Melanie Angermund ist seit 2006 in leitender Funktion im Fachbereich Finanz- und Rechnungswesen beim AWO Unterbezirk tätig. Quelle: AWO Msl-Re

KKLE: Dr. Sabine Kisselbach verstärkt Geschäftsleitung

Kleve. Seit dem 15. Juli 2021 ist Dr. Sabine Kisselbach neue Geschäftsführerin der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft (KKLE). Zusammen mit Sascha Sartor, dem Sprecher der Geschäftsführung, ist sie für die Geschäfte der KKLE und ihrer Tochterunternehmen verantwortlich. Dazu gehören das Katholische Karl-Leisner-Klinikum, die Katholische Karl-Leisner-Pflegehilfe und die 4K-Services. Kisselbach, die seit über 30 Jahren im Gesundheitswesen tätig ist, wird künftig vor allem den Bereich des übergreifenden Projektmanagements verstärken. Sascha Sartor ist weiterhin für die strategische Positionierung der KKLE zuständig. Zuletzt war Kisselbach zehn Jahre Geschäftsführerin des Alfried Krupp Krankenhauses in Essen. Quelle: KKLE

Lebenshilfe Nordthüringen: Geschäftsführung mit neuer Doppelspitze

Nordhausen. Ab dem 1. April 2022 übernehmen Jana Lenz und Christian Völkel als neue Doppelspitze die Geschäftsleitung der Nordthüringer Lebenshilfe gemeinnützige GmbH (NL). Sie treten die ruhestandsbedingte Nachfolge von Tilly Pape an, die seit den Anfängen des Verbands 1991 Geschäftsführerin des wohltätigen Unternehmens ist. Jana Lenz ist bereits seit 2005 in der NL tätig. Zurzeit leitet die 41-Jährige die Beratungsstelle „Mittendrin“ für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Christian Völkel kam 2018 von der Stadt als Leiter der Zentralverwaltung zur NL. Ab April nächsten Jahres wird der 35-jährige Völkel die kaufmännische Geschäftsführung und Lenz die pädagogische Leitung des gemeinnützigen Unternehmens übernehmen. Quelle: meine Kirchenzeitung

Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental: Führungswechsel in der Geschäftsstelle

Leipzig. Seit dem 1. Juli 2021 ist Dr. Klaus Bandekow der neue Geschäftsführer der Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental e. V. Sein Vorgänger, Lutz Stephan, verabschiedete sich Ende Juni nach 28-jähriger Tätigkeit beim Kreisverband in den Ruhestand. Bandekow ist seit 2011 ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Volkssolidarität. Zuvor war der studierte Jurist viele Jahre als Anwalt für den Verband tätig. Bandekow, der auch ausgebildeter Bankkaufmann ist, kam 1993 im Rahmen seiner anwaltlichen Beschäftigung in einer Frankfurter Großkanzlei nach Leipzig. Quelle: Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental

ASB Nord-Ost: Jens Brauer ist neuer Geschäftsführer

Stralsund. Seit dem 1. Juli 2021 ist Jens Brauer der neue Geschäftsführer des Arbeiter-Samariterbund Regionalverband Nord-Ost e. V (ASB RV Nord-Ost). Brauer verfügt über langjährige Erfahrung in der Wohlfahrtspflege. Gut 25 Jahre war er in verschiedenen leitenden Positionen beim DRK Kreisverband Rügen-Stralsund e. V. tätig, sodass er im Landkreis Vorpommern-Rügen kein Unbekannter ist. Zuletzt war der 55-Jährige Geschäftsführer eines AWO Kreisverbands in Baden-Württemberg. Quelle: ASB RV Nord-Ost

Titelfoto: © fauxels/Pexels
Texte: Katharina Ommerborn

Michael Malovecky

Michael Malovecky contec

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in der Sozialwirtschaft? Sie sind als Unternehmen auf der Suche nach passendem und qualifiziertem Personal? Schauen Sie bei conQuaesso® JOBS vorbei!

Unsere Leistungen
in diesem Bereich

Personal finden (conQuaesso® JOBS)