Kontakt
aufnehmen
Kontakt

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie: GDA-Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE)

Das Arbeitsprogramm verfolgte das Ziel, arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen zu verringern und die Präventionskultur in den Betrieben weiterzuentwickeln.

Kunde

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Zur Website ›
Branche

Gesundheitswirtschaft

Wohlfahrtspflege

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie: GDA-Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE)

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), Unfallversicherungsträger
Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie: GDA-Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE)

Die BGW leitete von 2013 bis 2018 das Arbeitsprogramm MSE, ein Arbeitsprogramm von Bund, Arbeitsschutzbehörden der Länder und den Unfallversicherungsträgern mit ca. 40 beteiligten Institutionen. Das Arbeitsprogramm verfolgte das Ziel, arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen und Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems zu verringern und die Präventionskultur in den Unternehmen und Betrieben weiterzuentwickeln sowie die Gesundheitskompetenz der Beschäftigten und Versicherten zu fördern.

Unser Vorgehen

  • Projektstrukturplanung und -steuerung, Aufbau eines Projektcontrollings
  • Vorbereitung von Gremiensitzungen und bundesweiten Kooperationsstrukturen mit dem Bund, Landesministerien, Arbeitsschutzbehörden, Unfallversicherungsträgern sowie Partnern aus Krankenversicherung, Sozialpartnern, Fachverbänden der Pflege und Prävention
  • Steuerung und Moderation einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung von Prinzipien und Kriterien guter Praxis in Prävention / Gesundheitsförderung
  • Steuerung und Moderation einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung eines Führungskräfteseminars zur Gesundheitskompetenz in der Arbeitswelt – unter Beteiligung der o.g. Kooperationspartner
  • Beratung der Projektleitung in der Evaluationsplanung und -steuerung; Verfassen von Zwischen- und Abschlussberichten

Das Ergebnis

Es wurde eine erfolgreiche Projektstruktur etabliert, mit deren Hilfe es den Trägern der GDA gelang, in über 13.000 Betrieben Risikofaktoren von MSE und passende Präventionsmaßnahmen zu untersuchen und Handlungsbedarfe auf betrieblicher Ebene zu identifizieren. Darüber hinaus wurden durch das Arbeitsprogramm in trägerübergreifender Zusammenarbeit Schulungsangebote, Seminare und andere Präventionsangebote durchgeführt und neue Angebote entwickelt:

  • Fachtagungen
  • Seminarmodul „Gelebte Gesundheit am Arbeitsplatz“
  • Online-Handlungshilfe „Bewusst bewegen – auch im Job“
  • Gute Praxis für ein betriebliches Präventionshandeln

Kern der Kommunikation war das Online-Portal gdabewegt.de mit einer Produktdatenbank mit über 400 Produkten.

Sie planen ein ähnliches Projekt? Jetzt Angebot einholen.
Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie gerne!
Profilbild Dr. Jan Schröder +49 (0) 234 45273-0 E-Mail

i Für Fragen rund um das Thema Innovation & Vernetzung steht Ihnen Dr. Jan Schröder gerne zur Verfügung.

Weitere Projekte

Sie möchten mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch, in dem wir Ihnen Möglichkeiten
aufzeigen - und auch gerne bereit sind, Ihre Vorschläge und Ideen kennen zu lernen.

Haben Sie Fragen?

Zentrale Bochum

contec - Gesellschaft für
Organisationsentwicklung mbH

Innovationszentrum Gesundheitswirtschaft
Gesundheitscampus-Süd 29
44801 Bochum

Berlin

contec GmbH

Reinhardtstraße 31
10117 Berlin

Standort Hamburg

contec GmbH

Domstr. 10
20095 Hamburg

Standort München

contec GmbH

Luise-Ullrich-Str. 20
80636 München

Standort Stuttgart

contec GmbH

Lautenschlagerstr. 23
70173 Stuttgart

Zentrale in Bochum

contec - Gesellschaft für
Organisationsentwicklung mbH

Innovationszentrum Gesundheitswirtschaft
Gesundheitscampus-Süd 29
44801 Bochum

+49 (0) 234 45273 - 0

+49 (0) 234 45273 - 99

E-Mail schreiben

Route berechnen

Conzepte - das Magazin

Besuchen Sie

Unser Magazin zum Thema Gesundheit und Soziales

Jetzt reinschauen